Latest posts

First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  52  |  »  |  Last Search found 517 matches:


Tom80

40, male

Posts: 16

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Tom80 on 07/27/2009 03:58 PM

Ich denke zwar nicht, dass man die spirituelle Seite der Kampfkünste mit solchem Quatsch wie "Lichtnahrung", "Jupitersonne", "positiven Schwingungen" usw. vergleichen kann, aber wie bereits erwähnt, habe ich noch keine Erfahrung in diesen fernöstlichen Kampfkünsten.
Naja, aber Jeder sollte seinen eigenen Weg finden, wenn es denn überhaupt einen richtigen Weg gibt.

Einige Aktionen die hier durchgeführt werden, sind in der Tat etwas unüberlegt. Wie z.B. dieses Waldcamp, das ich eher als Negativbeispiel ansehe. So etwas kann kann doch auf die Dauer nicht gutgehen.
So ein Projekt erfordert grundlegende Vorbereitungen.

Reply

Chalk2

42, male

Posts: 28

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Chalk2 on 07/26/2009 06:50 PM

Ja wie schon vorher vermutete nahm ich Bezug auf die Spirituelle Seite des Kampfsports. Dem einen oder anderen mag das vielleicht notwendig erscheinen, auch ich habe mich dieser Geschichte einige Zeit lange gewidmet, musste aber feststellen das man sich irgendwie im Kreis dreht. Und langsam aber sicher reifte die Erkenntnis das ich nur mit meinem weg das finden kann was ich suche.

Vielleicht was es ja in der Anfangsphase notwendig sich dem Vorhandenen zuzuwenden um daraus zu lernen wo die grenzen sind, jetzt kriege ich immer grandios Kopfschmerzen wenn jemand davon anfängt. Man erinnere sich nur an die „Jupitersonne“ und die „Lichtnahrung“. Von denen hört man auch nichts mehr, warum wohl?

Aber jetzt mal zu etwas anderem.

Den Gedanken auszusteigen trage ich schon einige Zeit mit mir herum, aber richtig angefangen mit der Thematik habe ich erst Mitte letzten Jahres als sich abzeichnete das das aktuelle System sich auf wegen befindet die Möglicherweise zum Zusammenbruch der Öffentlichen Ordnung führen und aller damit zusammenhängender gefahren. Seit dem trage ich Informationen über die Vorbereitenden Maßnahmen zusammen und wie so etwas zu Realisieren wäre.

Das ist der Grund warum ich hier bin. Am Anfang war ich der Meinung das die Aktion vom Bauchi viel versprechend ist. Leider haben mir die Videos und diverse Aussagen klar gemacht das da mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts längerfristiges daraus wird. Mit der Einstellung die da an den Tag gelegt wird kann nichts werden. Auch muss sowas im Frühjahr gestartet werden damit die erste Ernte vor dem Winter eingefahren werden kann. Völlig unvorbereitet und Blauäugig ist das meiner Meinung nach.

Ich möchte jedenfalls ein Netzwerk gründen oder dort beitreten und die Geschichte angehen, den notwendigen Ernst vorausgesetzt.

Soweit mal.

---------------------

Leute handelt nicht wie Bürger, Sklaven oder Könige, sondern stets wie freie Menschen! ;)


Hört sich ja Toll an und was soll uns das sagen? Wie verhält sich denn so ein freier Mensch, wäre super wenn du das mal ein wenig näher ausführen könntest.

Reply

Kathami

32, male

Posts: 20

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Kathami on 07/26/2009 03:31 PM

Leute handelt nicht wie Bürger, Sklaven oder Könige, sondern stets wie freie Menschen! ;)

Reply

Agnar

32, male

Posts: 28

Re: Netzwerk "Alternativ Leben" gründen

from Agnar on 07/26/2009 01:12 PM

Wenn von hier aus eine neue Op gestartet wird, dann ändert sich doch der Grundgedanke nicht....ausser man kapselt sich ganz ab und hat eine eigene allgemeine Richtlinie, die man verfolgt.

Reply

Agnar

32, male

Posts: 28

Re: Permakultur Studienmaterial

from Agnar on 07/26/2009 01:11 PM

hehe, da steh ich mehr auf Bücher die man direkt auf der Hand hat :P wenn man etwas machen will

Reply

Agnar

32, male

Posts: 28

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Agnar on 07/26/2009 01:09 PM

Also man trainiert ja üblicherweise auf einem Platz, der könnte eingegrenzt werden von einer Palisade , das man nicht sieht und keiner etwas von aussen sehen kann, natürlich muss dazu erstmal die Palisade stehen und ein Bauplan gemacht werden.
Bogenschießen kann man ja auch auf eine Zielscheibe und die anderen Kampfarten auch an einer Puppe oder Schauspielern (2 Gegner).
Das machten die früher ja auch schon so, weil sie sich zurückgezogen haben und den Wald in seienr Ruhe nicht stören wollten (jedenfalls nicht absichtlich).
Aber wenn dies der Fall sein sollte das irgendjemand sagt "terroristische aktivitäten" dann müsste jeder Kampfsport in einer Gruppe verboten werden!
Und das kann man gar nicht durchsetzen, sinnlos.
Der Staat hat einfach Angst, Angst das jemand anders ist, anders denkt und anders leben kann.
Spirituelles kann man ja im Wald selber gut machen, nettes Plätzchen suchen und dort sein Ding machen.
Esoterik ist ein wichtiger bestandteil (jedenfalls für mich), es ist im Grunde das Fundament für Spirituallität,
Das Sichtbare und Unsichtbare wahrnehmen und spüren.....

Reply

Tom80

40, male

Posts: 16

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Tom80 on 07/26/2009 10:46 AM

Es ist ja nicht so, dass Leute die Kampfkunst betreiben, in der Öffentlichkeit leicht als Terroristen dargestellt werden können.
Aber, wenn eine Gruppe so auftritt, wie der "Ninja" aus dem Video (Im Ninja-Dress, mit Schwert, Pfeil und Bogen, etc. im Wald), dann ist ganz schnell die Polizei vor Ort. Die Schlagzeilen am nächsten Tag könnten dann folgendermassen lauten: "Fundamentalistische Schattenkrieger übten für Terroraschläge! Nur durch das rechtzeitige Eingreifen der Polizei konnte die Katastrophe noch verhindert werden."

Reply

Agnar

32, male

Posts: 28

Re: erfahrungsberichte

from Agnar on 07/25/2009 09:53 PM

Hallo,
dann schreibe ich mal meine Erfahrung auch mal hinein,
also ich war eine gute Woche anwesend und fands prima, das Wetter war zwar regnerisch und es gewitterte ab und zu mal, aber das juckte mich kaum, das Futter war prima besonders das Brot fand ich super lecker.
Ausschlafen ging imemr, auch wenn ich immer der erste war der das Zelt bzw. Behausung verlassen hat und chonmal Holz zusammengesucht hat und sich schonmal anders noch betätigt hat.
Die Stimmung war schön familier fand ich, wir verstanden uns gut, streitereien blieben da aus :).
Das wars erstmal von mir ....
machts gut und macht weiter :)

Grüße Agnar

Reply

Kathami

32, male

Posts: 20

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Kathami on 07/25/2009 07:52 PM

Ach bin ich hier gar nicht bei der Al Qaida? Sorry, Leute, aber dann will ich nichts mehr mit euch zu tun haben...

Reply

Tom80

40, male

Posts: 16

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

from Tom80 on 07/25/2009 04:56 PM

Ich finde, dass der Spirituelle Teil auf jeden Fall dazu gehört. Bei einer richtigen Kampfkunst geht es ja im Prinzip nicht nur grundsätzlich darum, andere im Kampf besiegen zu können, sondern auch darum, sich selbst zu bezwingen, bzw. eine Einheit von Körper und Geist zu erlangen. Selbstverteidigungssysteme sind da etwas ganz Anderes.

Wie schon am Anfang des Threads erwähnt wurde, geht es bei der Akademie darum, einen Ort zu schaffen, an dem man "....optimale Bedingungen für das körperliche, geistige, sprituelle Training vorfindet."
Die Autarkie sollte sich auch nur langsam und Schrittweise entwickeln. Wir sind schon so sehr in diesem gesellschaftlichen System verwurzelt, dass ein überstürzter Ausstieg ohnenhin von vornherein zum Scheitern verurteilt wäre.

Also wäre es am besten, diese Akademie erst einmal als eine Art privates Zentrum zum körperlichen und geistigen Training aufzubauen, und sie dann Schrittweise unabhängig zu machen (Garten, eigene Wasser- und Stromgewinnung).

Wie chalk2 bereits erwähnt hat, sollte alles in einem legalen Rahmen ablaufen. Ansonsten liesse sich eine illegale Kampfkunstakademie leicht als ein "Terroristencamp" deklarieren, und das könnte zu schwerwiegenden Konsequenzen für alle Beteiligten führen, wie ihr euch sicherlich denken könnt.

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  52  |  »  |  Last

« Back to previous page