Neueste Beiträge

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  51  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 509 Ergebnisse:


Black_Jack

34, Männlich

Beiträge: 1

Weshalb sind einige Seiten hier gesperrt?

von Black_Jack am 02.10.2011 23:02

hey.. ich möchte in Nu Era - OPs rein gucken und erhalte keinen Zugang, weil sie gesperrt ist.. 
Gerade erfuhr ich erst von der Schließung Schloss Krampfers.. und nun auch noch gesperrte Seiten?
war so lange nicht mehr auf der SEite, weil ich die letzten zwei Jahre in meinem Leben gehörig aufräumen
musste.
Doch noch ist ja nicht alles weg...  

Antworten

beverlyhous...

35, Männlich

Beiträge: 1

LOGO DESIGN SERVICES: AN AINSIGHT

von beverlyhouston76 am 21.07.2011 08:12

These days a lot of businesses, companies and agencies are using Logo Design Service in order to their business logos so that they can get better and better market recognition and representation. In order to understand the importance of a logo in the ever expanding competitive business world of today one must understand the fact that a logo is the cornerstone of a business and the very first thing a customer knows about a company. Infact these logos are what create the unique brand identity of a business. Imagine buying a bottle of Coca Cola when you needed Pepsi because none of them have a logo on the bottle and they are hard to differentiate without their logos. The importance of a logo has become so irrevocable that the success of a business is directly related to the success of its logo.

Now understanding the importance of the logo one has to realize that hiring just another Logo Designer just wouldn’t do it and one has to conduct a thorough market research before hiring any particular agency.

A good Logo Design Company will always understand and comply to the needs of the business owner and design such a logo which can help them create their identity and capture more and more market space. Also important in regards of the Logo Design Services is the need of a logo which can give their business a unique business identity. These Logo Design Houses have the best available resources from Hi-Tech Machinery to the best and experienced designers at their disposal.

Some Business owners still go on hiring a regular freelance designer who they have to pay comparatively less but that’s where the core of the problem lays. The idea is not to save money but to make money. That is why it is always recommended to hire a properly established Logo Design Company who have the required infrastructure and manpower rather than just one guy who does everything from visualizing to designing.

Antworten

artlantica

71, Männlich

Beiträge: 1

"Artlantica-Künstlerdorf/Madeira" ein Planungsprojekt als Beitrag zum Gesellschaftswandel.

von artlantica am 07.07.2011 12:56

„Du musst selbst die Veränderung sein die du in der Welt sehen willst.“ - Mahatma Gandhi

Harmonie und Lebensqualität demonstrieren, am Beispiel eines ganzheitlichen Ferien- und Seminar-Resorts mit autarker Lebensgemeinschaft und Permakultur besonders für Menschen mit Pioniergeist die unberührte Natur schätzen, zusammen mit angenehmem Klima.

Diese Vision entfaltet sich auf Madeira, der atlantischen Insel des ewigen Frühlings, einer der schönsten Regionen Portugals auf einem 55 ha großen Siedlungsgelände, mit gesundem Klima, sauberem Wasser, guter Luft, reichem Boden und fantastischer Natur – weit ab von Stress.

Das "Artlantica-Künstlerdorf/Madeira" ist als Ferien- und Gesundheitsdorf geplant, das Modellcharakter für das gemeinschaftliche Bauen, Siedeln sowie für den Gesundheits- und Öko-Tourismus haben wird.

Es soll ein Ort mit kultureller und spiritueller Orientierung entstehen, dessen Leben durch Konzerte, Künstleraktivitäten, Therapien, Meditation, Theater und Tanz bereichert wird.

Text"Artlantica-Künstlerdorf/Madeira" - ein Solardorf und autofreie Gemeinde mit geringer Bebauungsdichte. Nur zehn Prozent des zukünftigen Siedlungsgeländes sind für Gebäude vorgesehen. Straßen und Gehwege werden ein Drittel des Grundstückes ausmachen. Das restliche Gelände bleibt weitgehend unbebaute Natur, die der Allgemeinheit zugänglich sein wird.

Planungsziele:
Orientierung und Identifikation
Als ganzheitlich ausgerichtete Arbeitsgemeinschaft haben sich die Planer das Ziel gesetzt, Freiheit, Kreativität, Lebensfreude und liebevolles Zusammenleben im Gesundheitsdorf zu realisieren und dafür Orte der Ruhe und Besinnung zu schaffen.

Die Spirale als Urform der Evolution und des Wachstums wird sowohl die Landschaftsgestaltung als auch die bauliche Anordnung der Gebäude bis hin zum einzelnen Gebäude als „wachsendes Spiralhaus“ bestimmen. Die Spirale zeigt auch den Weg der Verinnerlichung an, sie ist Symbol der Meditation.

Besuchen Sie uns bitte jeweils am ersten Freitag im Monat um 19 Uhr beim Artlantica-Infoabend nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Projektzentrum in der Christstrasse 32 A in 14059 Berlin.
(Tel.: 030 60401600)

„Artlantica- Künstlerdorf/Madeira"
- Entwicklungsmodell für den ländlichen Raum

Projekt Koordinator: Dipl.-Ing. Jürgen Schmidt

Realisierungszeitraum: 2011-2013

Art der EU_Förderung: Infrastrukturförderung (EFRE), Bildung, Ausbildung (Phare, Leonardo, Europäische Forschungsrahmenprogramm)

Idee und Zielsetzung des Projektes (eine ausführliche Fassung als Businessplan liegt vor)

· Wir möchten als Kreativ- und Produktiv-Gemeinschaft mit einem wirtschaftlich und sozial verträglichen Businesskonzept die materiellen Voraussetzungen für ein Leben in Wohlstand auf MADEIRA schaffen, das als Prototyp und Vorzeigemodell zugleich für eine Energie-, Nahrungs- und Wasserautarke nachhaltige Lebens- und Siedlungsweise im ländlichen Raum fungieren wird.

· „Artlantica- Künstlerdorf/Madeira“ -Ganzheitliches Ferien- und Gesundheitsdorf für Menschen, die neue Wohn-, Lebens- und Arbeitsformen anstreben. Die Förderung des Öko- und Gesundheitstourismus und der alternativen Energieversorgung sind Schwerpunkte. Das Siedlungsprojekt verbindet die Naturarchitektur, die Alternativ-Medizin und den Bildungsbereich.

· Modulare erdbebensichere Lehmbauweise und sanfte Energietechnologie kennzeichnen das kleinteilige, der Landschaft und der Natur angepasste Bau- und Energiekonzept.

· Das Dorf basiert auf den Richtlinien der Agenda 21, d.h. bestimmend sind die ökologische und soziale Ausgewogenheit und ein funktionierendes Gemeinwesen.

· Das „Artlantica- Künstlerdorf/Madeira“ wird in Ergänzung und Verbesserung bestehender sozioökonomischer Strukturen ausgesuchter ländlicher Gemeinden und gemäß der kommunalen Planung im Rahmen von „Private Public Partnership-Projekten“ geplant. Als Subzentrum organisiert das Projekt mit seinem zukunftsweisenden Touristikprogramm den Fremdenverkehr der Umgebung, da es ganzheitlich, ökologisch, sozial und kulturell ausgerichtet ist (Gesundheits-, Bildungs- und Natur-Tourismus).

· Im Vordergrund aller bau- und siedlungspolitischen Maßnahmen müssen öko-humane Belange stehen; deshalb werden Tourismus sowie Bauen und Siedeln nicht zur Konzentration führen.

· Das Investitionsvolumen in Höhe von € 10 Mio. wird über das Ausreichen von Genossenschafts-Anteilen, sowie über die Vergabe von Nutzungsrechten an Häusern und Grundstücken realisiert.

· Das „Artlantica- Künstlerdorf/Madeira“ wird ein neues Lebensmodell sein, um günstige Wohnnutzung und Nachhaltige Arbeitsplätze zu erhalten oder um Existenzgründungen zur Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen vorzunehmen. Interessant ist „Artlantica- Künstlerdorf/Madeira“ für 460.000 ausreisewillige Deutsche nach Südeuropa (FOCUS-Umfrage) und als Einstiegsmodell für Existenzgründungen im Eco- Business- und Gesundheits- und Bildungs-Park.


Kundennutzen:

· Betreiber: Exklusivität,Wirtschaftlichkeit ( Businessplan inkl. Architekturkonzept) Wirtschaftlichkeit ( Businessplan inkl. Architekturkonzept)

· Investoren: Rendite auf Wachstumsmärkten Gesundheit, Wellness, SilverSilver-Markt der 50Plus und 60Plus Generation • Marktzugang Portugal und Projektmultiplikation

· Endkunden: Ganzheitliches Lebensmodell für Gesundheit, Wohnnutzung, Arbeitsplätze, Existenzgründung, Wellness-Club der Genossenschaftler


Schwerpunkte

Öko-- und Gesundheitstourismus und alternative, nachhaltige Energieversorgung mit nachwachsenden und regenerativen Energieträgern, nachhaltige Öko--Architektur, Komplementär-Medizin

Das „Artlantica- Künstlerdorf/Madeira“ integriert die vier Schlüsseltrends der kommenden Jahre:

1) Brain-Business- Bildung ist die Schlüsselressource der Zukunft. In den nächsten Jahren nehmen wir Abschied von der staatlichen Vereinnahmung des Wissens. Die Privatisierung des Wissens geht in die nächste Runde.

2) Marketing- Der kommende Boom im Suchmaschinenmarketing verändert die Kundenansprache: statt blumiger Claims zeichnen sich die neuen Helden des Marketing durch knackige Keywords für Google etc. aus.

3) Gesundheit- Je mehr wir uns aus einer Symtombekämpfungsgesellschaft zu einer Gesunderhaltungskultur
entwickeln werden, werden sich auch unsere Gesundheitshäuser neu aufstellen.

4) Food- Revolution- Vertrauen und Authentizität müssen mehr denn je mit Substanz gefüllt werden, denn Gesundheit wird zum universellen Kaufimpuls.

Aufgabenverteilung im Projekt

· Die “ArtVitalis-Genossenschaft iG. fungiert als Projektmanagementinstrument und Koordinator zu EU-Partnern und zeichnet für die Planung, Finanzierung, Betreibung, Einbindung von Netzwerkpartnern und Realisierung des Resorts verantwortlich. Konzipierung und Antragstellung des EU-Förderprojektes

Art und Kompetenzen der gesuchten Partner / Rolle des Partners


· NGO´s, Genossenschaften, KMU, die im Bereich der Infrastrukturförderung im Gesundheitsbereich arbeiten und die über Erfahrung in der Bearbeitung von EFRE- Förderprogrammen und/oder Erfahrungen zur Antragstellung für das Europäische Forschungsrahmenprogramm verfügen (Gesundheitswirtschaft, Entwicklung von Gesundheitszentren im ländlichen Raum)

· Forschungseinrichtungen und Universitäten, die über Erfahrung in der Bearbeitung für das 7. Europäische Forschungsrahmenprogramm verfügen.


Umsetzung: Modellprojekt für neue Lebens- und Wirtschaftsformen

· Projektzentrum- und Musterhauserstellung am publikumswirksamen Standort in Monte/Funchal

· Gründung der europäischen Genossenschaft „ArtVitalis“ als Fertigung- und Vertriebsgesellschaft in der steuerbegünstigten Freihandelszone/Madeira

· Aufbau der aus 5 Gebäuden bestehenden Künstlerkolonie mit 5 Sponsoren, Bauherren, und Investoren – als Keimzelle und Prototyp-Siedlungsmodul für eine nachhaltige, energieautarke Lebens und Siedlungsweise (5-15 EW/Bauformen:Oktogon-, Spiral--, Rund-, Atrium-, Quadrat-Form)

· Realisierung des Artlantica-Ökodorfprojektes „Artlantica-Künstlerdorf/Madeira“ mit bis zu 120 Einwohner auf gekauften oder gepachteten Siedlungsgelände.

Projektgeber:

ArtVitalis-Genossenschaft (in Gründung)

Kontaktperson Dipl. Ing. Jürgen Schmidt

Adresse Christstrasse 32 A, 14059 Berlin

Telefon 030 60401600

Mail : artlantica@freenet.de

Webseite www.artlantica.net

Tätigkeitsbereich /Branche Stadt- u. Regionalplanung, Gesundheitswirtschaft,

Antworten Zuletzt bearbeitet am 07.07.2011 12:59.

rosehodges84

34, Weiblich

Beiträge: 1

Get High Grades with Online Custom Term Papers

von rosehodges84 am 09.06.2011 09:22

Writing a term paper is not a simple task. Not every student can do their term paper assignment easily. Perhaps it is true that for some students, the term paper assignment is an easy task. However for some others, the writing assignment can be a nightmare. Many diligent students examine their textbooks and spend days and nights in library, but some of them still get bad mark for their term paper school assignment. Perhaps, you also have the similar experience. You have study very hard but you still do not get satisfying mark on the assignment paper.

Now you do not have to worry anymore since we are available to solve your problem. You may get tired with so many custom assignment paper companies that claim that they can give you best quality essay but end up in giving you poor quality essays that contain plagiarism report. You do not have to worry; our custom term paper writing service will not disappoint you. The company is destined to help you. First, we have to know the criteria to make a good quality term paper. The most fundamental thing in writing a paper is in choosing the topic. You have to select the topic that is interesting, uncommon, and researchable. Then you have to create a paper that is having a correct outline has fruitful approach to the research, you can create a reasonable conclusion and the paper contains perfect formatting and grammar. For the Custom term papers, the we have more than 750 professional writers that are ready to help you and assist you in every step of writing the term paper. With various background of the writer, they believe that you can get the writer that fit your need. They make sure to be able to fulfill all your personal request and academic guideline.

The professional writers can help you from the initial process such as choosing the topic. You can select the uncommon topic such as breast cancer term paper guide. If you select the topic, you can start your research by the definition of the breast cancer. Then you can explain the symptoms of the breast cancer. Provide the valid data for your research. For conclusion, you can explain about the treatment and the prevention. If you like to analyze social matter you can choose the domestic violence term paper. The topic is rather sensitive, so you have to provide the valid data to support your analysis. You can also choose other interesting topics. You do not have to worry about the price of the service since their price is student friendly. Visit the website for complete information.

Antworten

Kinich

28, Männlich

Beiträge: 1

Re: worum gehts hier eigentlich?

von Kinich am 10.11.2010 13:19

Hallo,
Ich bin von der Idee sehr angetan und hab mich seit längeren mit dem thema Permakultur beschäftigt und kann mich damit identifizieren. Bis heut ist das mehr oder weniger wunschdenken, bin doch sehr erfreut darüber dass ich hier auf gleichgesinnte treffe.

@Schokominza hört sich sehr gut an, muss aber sagen es ist nicht so gut ist im Walt zu leben, viel mehr würd ich dir empfehlen neben einem wald sesshaft zu werden. Wenn man in einem wald wohnt wird man schnell mit Problemen Konfrontiert. Ein Tempel der Natur an einem Waldrand sprich Randzone, öffnet dir ein Anblick ungeheuer schöner Natur

Wie gesagt bin ich sehr Interessiert an diesem Thema und würde mich als tatkräftiger Permakultur- Gärtner bereit erklären.

liebe grüße Patrick

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.11.2010 13:20.

jimjune

38, Männlich

Beiträge: 25

Finca Bayano

von jimjune am 29.08.2010 20:51

hier ein interview:
http://www.wahrheiten.org/blog/2010/08/26/finca-bayano-als-crash-oase-fuer-aussteiger-teil-1/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Wahrheitenorg+%28Wahrheiten.org%29


hier die webseite:
http://2012.com.pa

Antworten Zuletzt bearbeitet am 29.08.2010 20:52.

Jovale

43, Weiblich

Beiträge: 2

Re: schenker-laden

von Jovale am 18.08.2010 04:21

Hallo, ich klinke mich mal ein:

Eine Struktur würde sich an jedem Ort vor allein ergeben, je nachdem wie die Mitwirkenden Teilnahme gestalöten wollen:

wollen Sie Dinge auswählen, die in Laden von aussen kommen? Wie eine Warensichtung am Eingang. Oder möchte sich jemand bamühen, eine Bestimmte Kategorie ein zuführen? Z.B. Selbstangebautes, Selbstgefertigtes ? Eine Dienstleistung vielleicht als Geschenk? Zu bestimmten Zeiten z.B. kann Massage gegeben werden oder eine Baratung zum Bauen oder Pflanzen, zu gesunder Ernährung, oder Vortrag für mehrere angekündigt dort stattfinden.....

Dann würden sich die Beschenkten, wenn sie z.b properson einmal pro Woche beschenkt werden können, sich revanchieren wollen und überlegen, wie das Projekt zu unterstützen wäre, was sie beisteuern können.
So kommen neue, ungeahnte Kräfte mit rein, die das dynamisieren können.
Die Idee würde sich gut verbreiten und dann auch mehr Gestalt annehmen.

Antworten

Jovale

43, Weiblich

Beiträge: 2

Re: worum gehts hier eigentlich?

von Jovale am 18.08.2010 03:51

Hallo,
die Ideen, die hier auftauchen, finde ich sehr gut.

Jch stelle mir das so vor, dass jeder seinen eigenen Lebenstil, seinen Typ verwirklichen kann, der sich auch im Bauen ausdrückt.
So kann zum Beipiel ein Schamane seine Hütte haben mit einigen, die wie die Elben in schlanken Baumhäusern wohnen, dann ist da auch eine gemütliche Hobbithöhle eines Handwerkers, die asketische Hütte eines Zen-Meisters, das Verwunschene Häuschen der Kräuterfrau und Heilerin, ...

so würde jedes Dorf seine absolut einmalige Zusammenstellung bekommen.
Es sollte ausserdem ein GEmeinschaftshaus Exsistieren, Gärten dazwischen, mejhr eine Gartenlandschaft, inder Brreiche auch gemeinsam betreut werden,
und, was ich auch wichtig finde, ein Gästehaus, damit wir Interessierten unsere Lebensweise näher bringen können. Natürlich kann jeder selbst bei sich noch Gäste aufnehmen.

Das Gelände sollte dabei natürlich wachsen und es müssen Freiflächen erhalten bleiben.

Natürlich sollte jeder sogut wie möglich versuchen, "Sein Ding" umzusetzen und der Gemeinschaft zu helfen.
Schliesslich soll die gute Umsetzung ein Sog entsthehen, damit sich Idee durchsetzt.

Antworten

jimjune

38, Männlich

Beiträge: 25

Re: Gründung einer Kampfkunst-Akademie

von jimjune am 29.05.2010 17:25

einfach mal als anregung, wie eine krieger-ausbildung aussehen kann. offenbar gibt es ein wachsendes interesse an einer derartigen ganzheitlichen schulung, ein sehr interessantes projekt aus berlin:

http://www.san-jian.de/

Antworten

Schokominza

36, Weiblich

Beiträge: 2

Re: worum gehts hier eigentlich?

von Schokominza am 06.05.2010 17:48

Mein Besuch im Auenland war sehr schön und inspirierte mich einen ebensoschönen Text zu schreiben, der meine Vision von einem sesshaftem Leben beschreibt:


Der Tempel der Natur – Wald

Ich liebe den Wald mit seinen verschiedenen Pflanzen. Die großen starken Bäume geben mir Kraft und Energie. Ich liebe es auf sie zu klettern, sie zu umarmen und mit ihnen zu singen. Das gibt mir Trost, innere Stärke, Freude und vorallem fühle ich mich dann mit den stärksten, größsten älltesten und stabilsten Wesen der Natur befreundet. Und wenn ich dann weiter durch den Wald hüpfe, entdecke ich immer mehr wunderschöne Dinge des Lebens. Ich sehe die Knospen der Sträucher die kleinen verschiedenen Blüten der Pflanzen, die unterschiedlichen Kräuter auf dem Boden, das tepichweiche Moos. Ich beobachte wie auf scheinbar toten Bäumen Pilze und Moos wachsen und wie sie kleinen Tieren ein neues zu Hause und stärkende Nahrung geben und ihnen damit ihr leben schenken, wie aus dem Tot wieder neues Leben entsteht und wie alles im Einklang ist und zusammenspielt.

In so einem vielfältigen Wald möchte ich leben. Morgens werde ich von der Sonne wach gekitzelt, strecke mich und klettere von meinem wunderschönen Baumhäuschen runter. Ich springe singend durch den Wald und sammel Beeren zum Frühstück.
Wenn die anderen auch aufgestanden sind, treffen wir uns auf der nahe gelegenen Wiese und machen zusammen die 5 Tiebeter. Danach sonne ich mich noch ein wenig auf der Wiese und lese dabei ein Buch bis die Mittagssonne mir zu stark wird.
Jetzt wird es Zeit mal wieder einen Blick in unseren Permakulturgarten zu werfen. Bestimmt wollen dort noch ein paar Pflänzchen von mir geliebt werden um dann besser und kräftiger wachsen zu können. Einige Pflanzen tragen auch schon reife Früchte und wollen von mir geärntet werden. Behutsam suche ich die reifsten und größten Früchte, Kräuter und Gemüse aus und gebe damit den umliegenden Pflanzen wieder mehr liecht und Raum zum wachsen.
Voller Freude laufe ich zum Bach und wasche das knackige Gemüse um Strom des Wassers. Immer wenn ich hier am Bach bin und genieße ich die Liebellen, die über dem Wasser fliegen und freue mich über die kleinen bunten Fische, die so geschickt und geschwinnt dem Strom des Wassers entgegenschwimmen. Da kommt mir Lio schon entgegen und füllt einige Trinkgefäße und unseren Topf mit Wasser, in dem wir das Gemüse dünsten.
Bei unserer Feuerstelle angekommen, haben Birk und Ronja schonmal Holz gesammelt und unser abendliches Lagerfeuer kann beginnen. Das Essen wird klein geschnitten und über dem Feuer erwärmt. Es ist so schön Abends zusammen zu sitzen und sich auszutauschen. Gelegendlich bekommen wir dabei auch ein paar Besucher aus der Stadt, die mal sehen wollen, wie wir im völligen Einklang mit der Natur leben, sie lieben und achten, so dass sie immer für uns da sein kann.

Schokominza

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.05.2010 17:53.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  51  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite